Santa Cole Mila Cesta Hay Loop Table Tisch Zanotta Lea / Lia Stuhl Barbieri
Tecnolumen HL 99/ HL99 Phi 2~terra Stand-Ventilator Pardis Zanotta Lama Palomba 921

Zanotta Milleunanotte 1603

Verkleinern
Vergrößern

Zanotta Milleunanotte 1603


Vom Blätterlager früherer Zeiten (> Sacco) über
gigantische Bettschränke reicht ein Quer-
schnitt des Typen-Repertoires der jüngeren
Kultur-Geschichte des Bettes. Unübertroffen
ist dabei das feudale Himmelbett, das im Barock
u. Rokoko als Raum im Raum prunkvolle Ums-
tände feierte u. einen behüteten Ort aufspannte.

Während sich in Japan längst der minimalisti-
sche Fouton als bodenliegende Bettstätte etab-
liert hatte, näherte sich im Zuge der Entfeudali-
sierung der europ. Gesellschaft auch das Bett
wieder seiner Urform an: es wurde zweckmäs-
siger und verlor seinen Himmel – höchstens
Insekten-Netze sorgen für wohlige Einhegung.

Alles was uns heute von den romantischen Träu-
merei um das Himmelbett bleibt, ist die raumgrei-
fende Struktur des Bettes Millenotteuna mit der
Möglichkeit, in beliebiger Weise Tücher überzu-
werfen, um intimsten Raum abzutrennen, um
ganz bei sich und seinem Liebsten zu verweilen.

2006, Emaf progetti (Werksentwurf) > mehr
Holz, Metall, Zanotta > mehr

Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.