< zurück
 
THEMEN > alle

zus'klappbar

zus'klappbar

Klappbares Mobiliar zählt seit frühester Antike zum Grund-Repertoire praktischer Lebens-Führung (mehr zur Geschichte > Folding chair). Im Zusammenhang der Entwicklung Zeit-loser For- men ist aufschlussreich, dass die Dreh-Beweg- ung beim Klappen überbordendes Ornament zu allen Zeiten weitgehend verunmöglichte. Stets bestachen Klapp-Möbel durch ihre Schnörkel-lo- se, weitgehend selbst-stabilisierende Konstruktion.

So überrascht es nicht, dass klappbare Dinge ei- nen besonderen Charme entfalteten und ein Arse- nal grundlegender Entwürfe hervorbrachten (u.a. Collator, Cumano od. Alias Frame-Tisch bzw. Eier- mann-Klapp-Stuhl SE 18). Einmal in die 2. Dimen- sion gekippt lassen sich klappbare Dinge wegstel- len, Platz-sparend lagern (stapeln) u. transportier- en. Klappbarem haftet eine magische Qualität an, weil sie animiert wirken – doch hat man sich so an sie gewöhnt, dass sie kaum mehr aufallen.

Wogg 6 Klapp-Tisch (fix)

L2
2.385,72 CHF
2.385,72 CHF

In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. |
  3. 2
  4. |
  5. 3
  6. |
  7. 4