< zurück
 
THEMEN > alle

Afrikana

Afrikana

Der Schwarze Kontinent bezaubert mit dunkel- hallender, intensiver Farbigkeit vor ocker-rotem, Grund; fern einer hüpfend-heiteren karib. Farbig- keit; Rätselhafte, urtümliche Symbolik; die jeden Moment überrascht. Diese der westl. Zivilisation so fremden Züge von stupend Eingängigkeit, daß 'das Afrikanische' zum Faszinosum gerät: ein aus der Zeit gefaller Blick in unser aller Früh- eres; eine Anatomie archaischen Menschseins unter steil stehender Sonne. Unverkennbar auch die afr. Einflüsse auf die Pioniere der Moderne: die Weissenhof-Siedlung (1927), oft als 'Negerd- orf' verspottet, od. den exzentrischen Han Coray, Vater Hans Corays (Abb. re.; Autor d. Landi-Stu- hls), dessen immense Sammlung afr. Stammes- Kunst das Rietberg-Museum begründete. Od. der Safari- Topos, der vermeintliche Kolonial-Herrlich- keit preist u. überflüssige Jäger eigene Wunden lecken lässt. All dies hat tiefe Spuren hinterlassen: Breuers 'Afrik. Sessel', Juhls 'Chieftains Chair', M. Kochs 'Folding Chair', W. Kienzles 'Safari Chair', die 'Eames Stools' bzw. Jongerius' 'Kasese'-Sitz.

Easy Chair

L2
2.385,56 CHF
2.385,56 CHF

Zanotta Moretta 851 Marstaller Safari Chair

L2
1.830,90 CHF
1.830,90 CHF
1.830,90 CHF

Cappellini Kasese Sitz Jongerius

L2
0,00 CHF
0,00 CHF

Nicht auf Lager

   

In aufsteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. |
  3. 2