FontanaArte Fontana 1853 Landi Chair Stuhl Hans Coray Schaukelstuhl Nr.1 (Thonets Nr.10  B825)
Pallucco Gilda Terra* Gray Daybed Classicon Zanotta Castiglioni Sella 200 Hocker

Santa Cole Babel

Verkleinern
Vergrößern

Santa Cole Babel


'Alabastrites' hiess im Ägypten ptolemäischer
Zeit (~100 n.Chr.) ein kleinräumiger Bezirk im
mittleren Niltal, wo der gleichnamige Stein ab-
gebaut wurde. Und bereits in frühester Antike
war die Göttin "Bast(et") der Überlieferungen
zufolge im Besitz von Alabaster-Schmink-Gefäs-
sen. Im Barock stand die 'Alabasterhaut' für das
gängige Schönheits-Ideal adliger Damen (hell,
ebenmäßig, mit samtigem Glanz); und in trok-
kenen Regionen Zentralspaniens hatte das Ge-
stein seines einmalig verklärenden Lichteffek-
tes wegen als Kirchen-Fenster Tradition (s. Bild).

Das Zentrum europäischer Alabaster-Verar-
beitung ist seit jeher das toskanische Volterra;
von hier stammt auch die Glocken-Leuchte. Das
geheimnisvoll schimmernde Licht mit seiner in-
tensiv-warmen Präsenz verbreitet eine unver-
gleichlich feierliche Stimmung und taucht die
Umgebung in die wärmsten denkbaren Schat-
tierungen – dabei scheinen die Aderungen im
Stein zu brennen, alles wirkt wie ein großer
durchleuchteter Körper, wie glühendes Fleisch.

1971, A.Jové, S.Roqueta,
Alabaster, Santa&Cole> mehr

Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.