Rams 606 DePadova (Wand-Regal SDR) Embru Breuer Liege 1096 (Modell 313) Luxo L-1 L1 (Stand-) Leuchte
Zanotta Castiglioni Sella 200 Hocker Mies Rohe Weissenhof B42 Tecta Englisches Rad *

Breuer-Regal S44

Verkleinern
Vergrößern

Breuer-Regal S44


Für die Möblierung des von Le Corbusier in
Genf entworfenen Mehrfamilienhauses Clarté
in Genf entwickelt. Doppelt gelochte Tablare
werden in 2 rudimentär aufgeständerte Rohre
eingeführt und mit untenliegenden Bolzen
festgestellt. Die Buchstützen werden einfach
seitlich an des Tablar angeklemmt.

Eine der einfachsten und gleichzeitig stabil-
sten Regal-Konstruktion, die seit über 80
Jahren auf dem Markt ist. Das Regal ist in
der Sammlung des MoMA in New York ent-
halten. Ursprünglich war es von Embru/ Rüti
hergestellt worden, parallel zur Freiluft-Liege
1096
, die dort heute noch in Produktion ist.

Archetypen bietet das Regal S44 mit
unterschiedlich materialisierten Tablaren an.

1932, Marcel Breuer > mehr
Stahl, Holz. Tecta® > mehr
Durch das Bauhaus-Archiv, Berlin autorisiert

Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.