Roth Embru Roth Bett 455 Pallucco Gilda Terra* Shaker Work Table Habit
Zanotta Castiglioni Leonardo 2650 * Pallucco Gilda Sospensione Cassina LC4 Le Corbusier Liege

Pallucco Gilda Franzolini

Verkleinern
Vergrößern

Pallucco Gilda Franzolini


Musste in vorangegangenen Zeiten die offene
Lichtquelle um jeden Preis verstärkt werden
(z.B. mittels Glaskugel, Glas-Lüster) so ermög-
lichte erst die Elektrifizierung des ausgehenden
19. Jhd. den Lichtüberschuss der immer poten-
teren Glühlampen zu dämpfen. Die hierfür ein-
gesetzten Schirme nahmen den Lampen das
Blenden und schufen eine wohlige Stimmung.

Die Gilda-Reihe kombiniert in unübertroffener
Weise Lichtquelle (brillantes Halogenlicht), Dif-
fusor (leicht konischer Schirm) und Ständer (Tri-
pod basierend auf einem Notenständer) zu ei-
nem höchst lebendigen Ensemble, das sich in
jedes Umfeld mustergültig einfügt; dies nicht zu-
letzt dank grossem vertikalem Verstellbereich
des teleskopischen Ständers, der die Leuchte
auf vielfältigste Situationen einrichten lässt.

Archetypen bietet mit dieser Auswahl die
vielseitigsten Farben für die Schweiz an (siehe
Datenblatt und Menü ‘Preise, Konditionen’)

2000, Enrico Franzolini
Aluminium, Stahl Pallucco > mehr


Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.