< zurück
 
HERSTELLER > alle

Lloyd Loom

Lloyd Loom

Lloyd Loom blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: anfangs der 1910er-Jahre konnte Mars- hall B. Lloyd (USA,1858-1927) einen Kinderwa- gen-Hrst. (Rattan-Geflecht) übernehmen. Zu- nehmend teure Handarbeit führt zu fin. Einbus- sen, worauf er die Flechterei mechanisierte: um 1920 stieg seine Lloyd Mft.Cpy zum größten Hersteller auf. 1921 folgte die Fusion mit Hey- wood & Wakefield (Korbmöbel-Hersteller). 1Jahr später erwarb W. Lusty & Sons Ltd. die exkl. Li- zenz an Lloyds Verfahren für Flecht-Möbel – welche den Nerv der Zeit trafen (z.B. Modell U64) – erst ein nächtlicher Luftwaffen-Angriff der Wehr- macht 1940 auf die Fabrik in Ost-London setzte der Erfolgs-Geschichte ein Ende. 45 Jahre später wurde diese von David Breese – der über profun- de Bugholz-Erfahrung verfügte – fortge- schrieben. Wie eh und je werden Lloyd Loom- Möbel heute in England in Handarbeit gefertigt.

Lloyd Loom-Stuhl U64, Burghley

L2
558,36 CHF
558,36 CHF
558,36 CHF

Lloyd Loom Babbington-Sessel

L2
831,60 CHF
831,60 CHF
831,60 CHF
   

In absteigender Reihenfolge