Carl Hansen CH327 Wegner Tisch Carl Hansen CH36 Wegner Santa Cole Mila TMD (Stand-)
Shaker-Schaukelstuhl Habit Horgenglarus Sigma T-1560 Santa Cole Tripode G5

FDB J46 Stuhl Volther

Verkleinern
Vergrößern

FDB J46 Stuhl Volther


Der Stuhl J46 von FDB stammt von Poul Vol-
ther (1956), welcher dem Gründungs-Gestalter
von FDB, Borge Mogensen, nachfolgte. Vol-
ther setzte die Philosophie Mogensens fort:
wie jener orientierte er sich an den Archetypen
des Möbelbaus, den unnachahmlich schönen
Möbeln der Shaker und den Windsor-Stühlen.

Die Rafinesse der Shaker liegt in ihren horrend
eleganten Box-Konstruktionen aus gedrechsel-
ten Sprossen: mit minimalen Querschnitten
erzielen sie irrwitzige Stabilität (z.B. FDB J80).

Ähnlich die Windsor-Stühle, zu denen der FDB-
Stuhl J46 zählt: Statt des ausgewobenen oder
ausgeflochtenen leeren Sitz-Rahmens der Sha-
ker-Möbel kommt bei der Windsor-Konstruktion
eine ergon. gedellte Holzplanke zum Einsatz. In
sie werden radial versetzt die fast vertikal stehe-
nden 6 Rücken-Sprossen eingesetzt. Der aufge-
setzte Firn steift den Rücken aus. Diese leichte,
hoch-elegante Art ist mitverantwortlich, dass der
FDB-Stuhl J46 fast 1 Mio. mal verkauft wurden.

1956/ 2016, Poul M. Volther
Massiv-Holz. FDB® > mehr

Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.