Gray Daybed Classicon Tecta Kelers D1 Sessel Breuer K40 K 40 Tecta
Embru Breuer-Sessel 1090 Breuer Tecta D4 Sessel (urspr. B4) Landi Chair Stuhl Hans Coray

Embru Breuer Liege 1096 (Modell 313)

Verkleinern
Vergrößern

Embru Breuer Liege 1096 (Modell 313)


Und am 7. Tag hätte Gott die Liege geschaffen
– denn einzig der Erholung soll sie dienen.
Liegen sind die vollkommenen Möbel: während
wir im Bett in die vagen Tiefen des Unterbewus-
sten wegtauchen, finden wir uns auf der Liege
ganz bei uns, und doch der Welt ein Stück weit
enthoben; sie befähigt uns zu sammeln; uns bei
Lektüre, Musik hören od. Dösen zu entspannen.

Im Gegensatz zum Tag-Bett (z.B. Day Bed) lädt die Liege zu aktivem Genuss ein. Falls zeit-
los konzipiert, betört sie durch die gegen aus-
sen gestülpte Anatomie unserer selbst, wobei
für Viel-Leser eine Armlehne nicht fehlen sollte.

Breuers Freiluft-Liege war eine Pionier-Leistung:
nach seinen bahnbrechenden Stahlrohr-Bieg-
Experimenten (Sessel D4, Stuhl S 64 od. Tisch B9) wandte er das Prinzip neu auf filigranere Metallprofile an. Ursprünglich für drinnen kon-
zipiert war die Liege als Freiluft-Möbel ein Dur-
chbruch und zählt zu den Ikonen Ihrer Gattung.
Die von ihr abgeleitete Sessel-Var. heisst 1090.

1933, Marcel Breuer > mehr
Stahl, Polymer. Embru > mehr



Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.