Zanotta Sciangai De Pas, D'Ur... 300* Classicon Nymphenburg Thonet® Stuhl Nr. 214
Breuers Thonet S 64 Ceska B64 S64 Vitra Eames Lounge Chair Pallucco Gilda Terra*

M. Thonets Garderobe G25 Café Daum

Verkleinern
Vergrößern

M. Thonets Garderobe G25 Café Daum


Michael Thonets Bugholz-Garderobe G25 be-
sticht durch harmonisch u. filigran gewach-
sene Gestalt ohne Hinten od. Vorne. Freiste-
hend u. beliebig platzierbar eignen sich die
Aussteifungs-Reifen als Schirm-Ständer –
trotzdem bleibt der G25-Kleiderständer dem
klass. Kanon (Basis, Rumpf, Kopf) verpflichtet.

Wo liegen die Grenzen, wenn man absolute
Verfügungsmacht über ein Material erlangt?
In dieser einmaligen Ausgangslage – die es
erlaubte, Strukturen fast unendlicher Span-
nung herzustellen – fand sich Michael Thonet
auf dem Höhepunkt seines Lebenswerks. Der
Holzumformung verschrieben, verschob es al-
le Grenzen und brachte Meisterstücke hervor.

Versprach die neue Methode verfahrenstech-
nisch die Bäume in den Himmel wachsen zu
lassen, so trug das fein-gliedrige Gehölz mit
Funktion einer Garderobe seine Krone ange-
nehm tief; über die S-Haken lassen sich Klei-
der-Stücke überwerfen oder unten einhängen.

~1850, Michael Thonet > mehr
Buche, Dampf-gebogen


Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.