Archetypen - Dinge fur ein ganzes LebenArchetypen - Dinge fur ein ganzes Leben

1966 Knoll Lounge Chair Schultz

May 16 2017

Knolls 1966 Möbel-Serie des amerikanischen Architekten Richard Schultz war der Vorreiter für moderne Outdoormöbel und war ursprünglich in Zusammenarbeit mit Florence Knoll, der Grande Dame des amerikanischen Designs entwickelt worden. Der Lounge Chair der 1966-Serie aus der Kollektion 1966 von Knoll macht Außenbereiche zur Entspannungszone und Wellnessoase, ganz im Sein eines neuen, befreiten Wohnens.

Ursprünglich entstanden die Möbel aus der 1966-Reihe durch eine Anfrage von Florence Knoll, da sie–inzwihcne in Florida wohnhaft, keine solchen finden konnte, welche der salzhaltigen Luft widerstanden.  Richard Schultz wurde darum durch Florence Knoll gebeten, entsprechend widerstandsfähige Möbel zu gestalten, die auch der salzigen Luft am Meer standhalten. So entwarf der amerikanische Designer mit seiner 1966-Serie eine Reihe weltbekannter Möbeln, die nicht nur robust, sondern auch stilbildend für spätere Entwürfe wurden, wie etwa die Schulz 1966 Contour Liege oder der 1966 Liegestuhl mit verstellbarem Rücken.
Der Lounge Chair darf uneingeschränkt als erfolgreichstes Modell Knolls 1966 Serie bezeichnet werden
Mit seiner Sitzhöhe von knapp 36cm und der leicht geneigten Sitzposition bietet der 1966 Lounge Chair Schulz’ einen rundum angenehmen Sitzkomfort und lädt zum längeren Verweilen und Entspannen im Freien ein.
Knolls 1966 Sitzmöbel-Kollektion von Richard Schultz umfasst im weiteren einen tadellosen Armlehnstuhl, einen Stuhl ohne Armlehnen, den oben besprochenen Lounge Chair und zwei Liegen (die Contour Liege sowie der Liegestuhl, siehe oben). Alle Gstelled er 1966-Serie bestehen aus Gestellen mit pulverbeschichtetem Aluminium, die aus Verbindern aus Edelstahl zusammenfügt werden. Die netzartigen, elastischen Polsterungen aus gewobenem Polyester sind mit Vinyl (PVC) überzogen, um sie lichtecht (UV-stabil) zu machen.