< zurück
 
HERSTELLER > alle

Pallucco

Pallucco

Die Quellen zu Palluccos Gründung sind wider- sprüchlich: sie spannen von 1970 bis 1984 – gesichert scheint, dass Pallucco als Kunst-na- hes Projekt startete (Leitsatz: Art prevails over design). Ende 1984 fand der Übergang von Workshop-artiger Organisierung zum regulären Unternehmen in Treviso stattgefunden zu ha- ben. Mit der von Peter Lindbergh inszenierten die Bildwelt setzte man früh Akzente und Pallu- cco blieb seiner Philosophie, zeitlose Objekte bester Qualität zu schaffen, immer treu. Höch- ster Ausdruck hierfür ist Marino Fortunys Studio-Leuchte von 1907. 1990 wurde Pallucco vollstän- dig durch Mino Bellato übernommen (von nun an Pallucco-Bellato. Mit Wettsteins Continua-Regal, der Gilda-Leuchten-Familie od. Jean Nouvels Ecart-Tischen wurden neue Ikonen geschaffen. 2006 spaltet die Firma Pallucco die Marke Bellato ab.

Fortuny Moda Pallucco

Fortuny Moda Pallucco
CHF 2'680,56
CHF 2'680,56

Pallucco Gilda Franzolini

L2
CHF 378,00
CHF 378,00

Nicht auf Lager

Pallucco Asnago-Vender 2

L2
CHF 2'480,76
CHF 2'480,76

In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. |
  3. 2