Archetypen - Dinge fur ein ganzes LebenArchetypen - Dinge fur ein ganzes Leben

455 Roth Bett Embru Rüti

Mar 15 2017

Das Roth Bett 455 von Alfred Roth ist einer jener Stahlrohr-Klassiker, die Generationen von Architekten und Gestaltern bekannt ist. Das Roth-Bett 455 für Embru zählt zu den ganz wenigen Bett-Klassikern (daneben vielleicht noch das Lehni Bett 1 oder Mies van der Rohes Barceona Liege für Knoll International). Das Roth Bett hatte dieser 1927 für die Weissenhof-Siedlung in Stuttgart für Le Corbusiers Kopfbau konzipiert. Alfred Roth verantwortet in diesem wichtigen Projekt Le Corbusiers die Bauleitung für Le Corbusier und steuerte mit seinem Bett (das lange als Le Corbusier-Bett zirkulierte) einen transportable Bettstatt zu, welche sich untertags in Nischen verstauen liess. So wurde das überfliessende Wohnen in variablen Räumen möglich; tags nicht benötigte Betten wurden auf den Kufen weggeschoben und boten untertags den ganzen Grundriss zum Wohnen her. Das Roth Bett 455 Embrus ist davon das schönste Beispiel.

Posted in Uncategorized | Comments Off on 455 Roth Bett Embru Rüti

NYX Zanotta Bett

Mar 05 2017

Das auseinandernehmbare Bettgestell des Bettes Zanotta NYX liegt in weiß oder schwarz lackiertem Rohstahl vor, der pulverbeschichtet ist, was dem Bettrahmen einen edlen Seidenglanz-Effekt verleiht. Der edle Lattenrost des Zanotta Bettes NYX besteht  aus gebogenen, naturbelassenen Buchen-Dauben, welche bezüglich Elastizität regulierbar sind.. Bei der Ausführung des Bettes NYX 1707 (im Gegensatz zum NYX-Modell 1706) ist das Kissen des Kopfteils mit reinen Gänsedaunen befüllt. Zusätzlich verfügt das Kissen über Einlagen aus feinen Polyurethan-Schichten, welche ihm einen optimalen Komfort veleihen und das Bett NYX 1707 von Zanotta zu einer Kuschelzone machen. Das Bett NYX von Zanotta misst in der LängeLänge 206cm und ist 176cm breit (bzw. diverse Breiten).

Gerne senden wir Ihnen die Stoffbezüge zum Bett zur Ansicht unverbindlich nach Hause zu.

 

 

Posted in Uncategorized | Comments Off on NYX Zanotta Bett

Hardoy Chair (BKF)

Feb 28 2017

Der Hardoy Chair, der oft auch als Butterfly Chair bezeichent wird, ist eine der seltenen Entwürfe der Designgeschichte, der eine Weiterentwicklung eines bestehdnen Modelles darstellt. Der Tripolina Chair von Joseph Fenby war bereits 1855 konzipiert, aber erst 22 Jahre später vom Engländer zum Patent angemeldet worden. Der Sessel sollte sich in der Folge zum Bestseller entwickeln und genoss speziell im Umfeld des Militärs eine hohe Wertschätzung. Um 1938 war dann Hardoy dafür verantwortlich, den Tripolina mit seinem klappbaren Falt-Gestell in eine steife Metalldraht-Konstruktion überzufühen – der Butterfly Chair BKF)  war geboren. Die Gebutrtsstunde vor dem 2. Weltkrieg bedeutet vorerste eine Verzögerung dessen weltweiten Durchbruchs, der aber umso vehementer anfangs der 1950er-Jahre erfolgen sollte, der Butterfly Chair wurde zum Inbegriff von Coolness und Anti-Establishment-Manieren und gilt heute als erfolgreichser Sessel des 20. Jahrhunderts. Seit einigen Jahren werden nun auch wieder Butterly Chairs in den damaligen Original-Spezifikationen angeboten mit Blankleder-Husse und schwarz lackiertem Gestell. Gerne schicken wir Ihnen die Muster zum Butterfly Chair unverbindlich nach Hause zu.

Posted in Uncategorized | Comments Off on Hardoy Chair (BKF)

Highframe Stuhl Alias

Feb 25 2017

Der Stuhl Highframe von Alias ist der Bestseller des Herstellers Alias aus Bergamo. Der Stuhl Highframe wird komplett in Italien hergestellt und Alias gewährt mittlerweile 10 Jahre Garantie auf den Stuhl, was ein schönes Versprechen ist. Der Highframe von Alias ist vor über 25 Jahre vom italiensichen Ingenieur Alberto Meda entworfen worden und ist über die Jahre zu einer ganzen Palette an Modell-Varianten ausgebaut worden. Ursprünglich war der Highframe als Frame lanciert worden, mit tiefem Rücken und ohne Rückengeflecht, mittlerweile ist der grössere und höhere Stuhl Bigframe und die Liege Longframe dazugestossen, zudem der Bürostuhl Rollingframe von Alias sowie der Rollen-lose Stuhl Meetingframe. Gerne senden wir Ihnen die Muster der Netze passend zum Stuhl Highframe zu, fragen Sie uns.

Posted in Uncategorized | Comments Off on Highframe Stuhl Alias

Guhl Stuhl Eternit Loop

Feb 02 2017

Der Guhl Stuhl von Willy Guhl für Eternit hat eine  lange und berührte Geschichte hinter sich. Ursprünglich war der Loop genannte Sessel, denn eigentlich handelt es sich beim Guhl Stuhl ja nicht um einen Stuhl, sondern um einen Sessel) aus dem asbesthaltigen Eternit gefertigt worden. Der Stuhl war unter anderem in der Sammlung des MoMA (Museum of Modern Art, New York) enthalten, bis diese den Guhl Stuhl Willy Guhls eines Tages retournierte, weil dieser zwischenzeitlich unter die Sondermüll-Einstufung gefallen war (wegen des Asbestgehaltes des alten Eternit-Materials). Der Guhl Stuhl war 1954 vom Schweizer Designer Willy Guhl entworfen worden und ist seither ohne Unterbruch in der Herstellung. Guhl schuf damit den 1.  Strandstuhl aus Faserzement, das später als Eternit weltberühmt wurde. Und der Guhl Stuhl selber, der zwischenzeitlich Loop hiess, sollte zum  Klassiker des Möbeldesigns avancieren und ist in diversen Museen weltweit ausgestellt. Guhls Loop Sessel/ Stuhl ist dabei eine Weiterentwicklung des ursprünglichen Designs Guhls von 1954. Diesen stellte Guhl kurz vor seinem Tode 2004 fertig. Denn 1999 war sein überarbeiteter Guhl Stuhl erneut bei Eternit in Produktion gegangen, wodurch ihn der Stuhl fast 50 jahre lang begleitet hat. Das Konzept blieb dem Original des Guhl-Stuhls von 1954 verpflichtet, lediglich die rundumlaufenden Sicken kamen neu hinzu, da diese zusätzliche Steifigkeit in die Konstruktion einbrachten, welche durch die neue, Asbest-freie Rezeptur nicht mehr ganz gegeben gewesen wäre. Der Guhl Stuhl ist eigentlich Sessel (Höhe) aber auch Stuhl (da das Möbel den Rücken nur in etwas bis zur Hälfte unterstützt). Aber auf jeden Fall ist Eternits Guhl Stuhl von Willy Guhl ein zeitlos schönes Möbel für den Aussenbereich.

Posted in Uncategorized | Comments Off on Guhl Stuhl Eternit Loop

Hardoys Butterfly Chair 1938

Jan 30 2017

Der Butterfly Chair von Hardoy wurde 1938 im Atelier Le Corbusiers an der rue des Sèvres in Paris entworfen, als Ferrari-Hardoy dort für Le Corbusiers südamerikanische Städtebau-Projekte angestellt gewesen war. Zurück in Argentinien verwertete Hardoy den Entwurf seinen Butterfly Chairs (span.: Butterfly = Schmetterling = Mariposa) als Prototypen und setzte den Sessel Mariposa in seinen ersten Projekten und als Möblierung im eigenen Atelier mit seinen Kollegen Bonet und Kurchian ein, welche beide ebenfalls mit ihm bei Le Corbusier gearbeitet hatten. Heute ist der Butterfly Chair mit Abstand der am meisten verkaufte Sessel, der jemals hergestellt worden ist und erlebt in den letzten Jahren speziell als Innenraum-Möbel mit hochwertiger Lederhusse eine fulminante Renaissance. Archetypen bietet den Sessel “Butterfly Chair” aber auch mit leichter und wetterfester Acryl-Husse für die Verwendung im Freien an bzw. mit Baumwoll-Husse an 8diese ist zwar nicht wetterfest, aber weicher udn atmungsaktiv, d.h. vor allem für langes Sitzen auch in der Hitze des Sommers ideal). Alle Hussen lassen sich im Handumdrehen abziehen und durch eine andere ersetzen. Im Winter können die Gestelle des Butterfly Chairs einfach im Garten stehen gelassen werden (für die Varianten des Butterfly Chairs aus Edelstahl gilt dies, nicth für die normalen Stahl-Gestelle; darum raten wir zu den Edelstahlgestellen, da diese langfristig mehr Freude bereiten und dies zu einem kleinen Aufpreis von knapp CHF100.–, was eine lohnende Investition darstellt) und im Frühling flugs mit einer Husse ausgerüstet werden. Der Butterfly Chair ist so mit Sicherheit der vielseitigste Sessel, den man sich vorstellen kann udn in den letzen 100 Jahrne entworfen worden ist. Dies auch mitunter der Grund für seine Beliebtheit. Bei Fragen zum Butterfly Chair oder wenn Sie die Bezugsmuster des Mariposa wünschen, sind wir gerne unter Tel. 071 845 44 43 jederzeit für Sie da.

Posted in Uncategorized | Comments Off on Hardoys Butterfly Chair 1938

Roth Bett 455 von Embru

Jan 09 2017

Embrus Roth Bett 455 von 1926/27 gibt’s mit und ohne Kissen-Rollen. Die Rollen zum Roth-Bett 455 werden in Handarbeit in der Schweiz hergestellt und verwandeln das schlichte Stahlrohr-Bett aus dem Corbusier-Haus in der Weissenhof-Siedlung in Stuttgart in ein bequemes Sofa. Das Bett 455 von Alfred Roth wurde verschiedentlich fälschlicherweise als Corbusier-Bett referenziert, obwohl von Alftred Roth entworfen. Der Architekt Alfred Roth arbeitete in besagter Zeit als Bauleiter für Corbusier in der Weissenhof-Siedlung in Stuttgart und steuerte das Bett 455 beiu, das seit Jahrzehnten von Embru in Rüti hergestellt wird. Neu ist ds Roth-Bett auch als Doppelbett und mit schwarz lackiertem Bettramen verfügbar. So passt es sich farblich mit dem schwarzen Lattenrost des Bettes 455 Embru Roth zusammen. Gerne senden wir die Stoffmuster passend zum Roth Bett per Post zu.

Posted in Uncategorized | Comments Off on Roth Bett 455 von Embru

Sofa Mags von Hay

Jan 05 2017

Das Mags Sofa von Hay: mit seinen aktuell knapp 20 Modul-Formaten erlaubt es eine unerreichte Variabilität im Bezug auf die Grössen- Abstufung des Mags Sofas. Rolf und Mette Hays Mags ist auch in der Variante Mags-Soft verfügbar, mit leicht weicherer Polsterung. Und neu auch als Mags Soft mit Silk-Leder-Bezug. Gerne schicken wir Ihnen unsere Bezugs-Stoffe passend zum Sofa Mags per Post zu. Bei Fragen zum Mags Sofa Hays zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gerne erstelln wir Ihnen ihre persönlche Mags Sofa Offerte aus den 20 zur Verfügung stehenden Modulen des Mags-Sofas.

Posted in Uncategorized | Comments Off on Sofa Mags von Hay

Butterfly Chair von Manufaktur Plus

Dec 21 2016

Archetypen bietet neu den originalen Butterfly Chair (auch BKF Chair oder Hardoy Chair genannt) von Manufaktur Plus (M+) neu auch mit dazu passendem Butterfly Hocker an. Dem Butterfly Chair zugestellt erweitert dieser den Sessel zur bequemen Lounge zum Füsse hochlegen. Ein ebenfalls von Manufaktur Plus erhältliches, lose auflegbares Schaf-Fell komplettiert das Zubehör rund um den  Butterfly Chair. Der Butterfly BKF vom argentinischen Architekten Hardoy zählt zu den erfolgreichsten Sesseln des 20. Jahrhunderts und wurde mittlerweile mehrere Millionen Male hergestellt. Der Butterfly Chair ist einerseits günstig in der Herstellung, aber auch sehr bequem und äusserst vielseitig. So eignet sich der Butterfly Chair sowohl als Indoor- als auch als Outdoor-Sessel uneingeschränkt, z.B. mit den wetterfesten Hussen aus Acryl-Tuch. Bei Fragen zum BKF Butterfly Chair sind wir jederzeit gerne für Sie da. Auf Anfrage hin versenden wir auch gerne die Muster der Butterfly Bezüge per Post – eine Mail an uns mit kompletter Adress-Angabe genügt und sie haben Ihre Muster der Be

 

Posted in Uncategorized | Comments Off on Butterfly Chair von Manufaktur Plus

Butterfly Chair original

Dec 18 2016

Der Butterfly Chair BKF, der von Manufaktur Plus M+, von DesignatHome oder z.B. von Weinbaum angeboten wird (alles deutsche Hersteller) ist nicht (mehr) durch Patente oder andere Schutzrechte geschützt, weshalb eigentlich jeder zum Hersteller des Butterfly Chairs werden darf.ManufakturPlus fertigt die Leder- und Stoffbezüge des Butterfly Chairs im eigenen Betrieb in Nordbayern, was sich auch im dem Fokus auf die hohe Qualität der Bezüge des Butterfly Chairs spiegelt, die in den diverstesten Varianten kurzfristig auf Bestellung angeboten werden können (z.B. mit oder ohne Logo-Prägung, Sonderwünsche, exakte Lederfarben etc.). Weinbaum hingegen fertigt seine Lederbezüge für den Butterfly Chair in Spanien und geht bei seinem Angebot so naturgemäss standardisierter vor: man beschränkt sich beim Butterfly Chair auf einige Standard-Farben, die trennscharf sind und  historisch Sinn machen. Bezüglich Historie des Butterfly Chairs ist wichtig zu wissen, dass die allerersten Prototypen des Butterfly Chairs durch den Architekten Ferrari-Hardoy (darum auch oft der Name “Hardoy Chair”, der für den Butterfly Chair im Umlauf ist) um 1939 bei einem Polo-Ausrüster in Buenos Aires in Auftrag gegeben worden waren. Beim Leder handelte es sich um auf der Oberfläche zartes aber dickes Kernleder (sogenanntes “Sattelleder”), welches am Anfang einen der mitteleuropäischen menschlichen Haut vergleichbaren Ton aufweist, durch UV-Exposition und Abgriff über die Jahre in der Benutzung abdunkelt und so den Butterfly Chair einen unvergleichlichen Glanz gewinnen lässt. Historisch ist auch der schwarz lackierte Stahlrahmen des Butterfly Chairs verbürgt, der auf zwei gegenläufig ineinander gestellten Spangen aufbaut, welche an ihren 4 Kontaktpunkten jeweils verschweisst sind und sich durch die trianguläre Geometrie des Butterfly Chairs für die Festigkeit des Rahmens verbürgen, obwohl der Wanddurchmesser der Ronden nur bescheidene 12mm beträgt. Der Butterfly Chair steht seit den 1940 Jahren übrigens an 2 äusserst attraktiven Plätzen dieser Welt: einerseits neben dem Kamin des Hauses Falling Water der Familie Kaufmann (einem Entwurf des amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright) und in der ständigen Ausstellung des MoMA in New York (Museum of Modern Art). Beide stammen aus der ersten 3 Stück-Lieferung an Edgar Kaufmann, dem Sohn des Bauherren des Hauses Falling Water, der zur betreffenden Zeit als Kurator der Designausstellung am MoMA amtete und der dem Butterfly Chair damals eine grandiose Zukunft vorausgesagt hatte – und so sollte es dann auch kommen. Der Sessel BKF Butterfly Chair avancierte in der Folge zum meistverwendeten Sessel des 20. Jahrhunderts !

Posted in Uncategorized | Comments Off on Butterfly Chair original