< zurück
 
AUTOREN > alle

Roth, Alfred (*1903-98)

Roth, Alfred

Alfred Roth, der wie Behrens eigntl. Maler wer- den wollte, entschied sich nach der Matura (1921), an der ETH in Zürich Maschinenbau zu studieren. Doch bereits nach 1 Semester wech- selte er zur Architektur und schloss sein Studi- um 1926 mit einem Diplom bei Karl Moser ab. Dieser vermittlelte ihn 1927 nach Paris ins Ate- lier von Le Corbusier und Pierre Jeanneret. Hier arbeitete Roth am Genfer Völkerbund-Palast- Projekt mit u. wurde Corbusiers Bau-Leiter u.a. für dessen 2 Gebäude in der Stuttgarter Weiss- enhof-Siedlung (von Mies geleitet) 1929 machte sich Roth selbständig u. errichtete u.a. 1935-36 mit Breuer die Doldertal-Häuser in Zürich. Wie Breuer (Liege 1096, Sessel 1090) entwarf Roth auch für Embru (Bett 455, lange fälschlicherwei- se Le Corbusier zugeschrieben); später den Bar- Wagen AR1 (Atelier) und für Roviva (verwandt).

Embru Roth Bett 455

L2
CHF 1'327,32
CHF 1'327,32

Embru Roth Bettsofa 455

L2
CHF 4'318,92
CHF 4'318,92

Roth Barwagen AR1 Atelier

L2
CHF 5'475,60
CHF 5'475,60
CHF 5'475,60
 

In absteigender Reihenfolge