< zurück
 
AUTOREN > alle

Rizzatto Paolo (*1941)

Rizzatto, Paolo

Rizzatto ist als ausgebildeter Architekt, der 1965 sein Architektur-Studium am Mailänder Polytec- nico abgeschlossen hatte. Er arbeitete zunächst freiberuflich als Architekt und gründete 1978 zu- sammen mit Riccardo Sarfatti u. Sandra Severi das Unternehmen Luceplan. Ein Verfechter der klaren Linie schuf er im Verlaufe seiner Karriere etliche Archetypen, wie z.B. die Costanza-Leu- chten-Famile (u.a. Costanza, Costanzina, Lady Costanza), die das Wesen der (Tisch-) Leuchte allgemeingültig fasst wie sonst nur noch Ingrand mit seiner 1853 (Fontana Arte) od. Wagenfeld mit seiner WG-24 und WA-24 (Tecnolumen). Da- neben schuf er weitere archetypische Leuchten wie Lola, Metropoli u. Fortebraccio (mit Alberto Meda für Luceplan) oder das Modell 265 (Flos), das als Vorlage für Michele De Lucchis erfolg- reiche Tolomeo-Famile (Artemide) gelten darf.

In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. |
  3. 2